— eBIKE ÖTZTAL —

Nichts hat die Welt der Mountainbiker in den letzten Jahren so bewegt wie das Thema E-Mountainbiken. Hier finden Sie Informationen, die das Thema E-MTB beleuchten.


Was genau ist ein E-Mountainbike?
Darüber ist selbst die MTB-Szene noch im Zweifel. Ganz reduziert, ist man versucht zu sagen, es ist ein Mountainbike mit elektrischer Unterstützung.
Diese Mountainbike-Fahrräder werden streng genommen den Pedelecs zugeordnet. Der Motor unterstützt nur, während der Mountainbiker und die Mountainbikerin in die Pedale treten. In kürzester Zeit potenziert sich die Muskelkraft beim Biken am E-MTB. Der Grad der Unterstützung lässt sich bei allen E-MTB-Modellen in verschiedenen Stufen regeln.


Große persönliche Erfolge in kurzer Zeit
Viele E-Mountainbiker in Österreich radeln - wie alle anderen Biker auch - am liebsten auf breiten Wegen oder auf kleinen Trails . Mit den E-MTBs sind deutlich längere Distanzen in der "normalen persönlichen Bestzeit" zu schaffen. D.h. in der gleichen sportlich aktiven Zeit - verlängern sich die E-Mountainbike-Etappen - und das alles mit Top-Ergebnissen!
Trails mit Anstiegen und hügeligem Verlauf machen allen E-Mountainbikern deutlich mehr Spaß. Das Biken wird zum effizienten Vergnügen! Auch viele "eingerostete" Mountainbiker haben die Freude am Sport durch die neuen E-MTBs wieder gefunden.


Sind E-Mountainbikes ein Lift in die Berge?
Sofern der Untergrund und die Streckenführung passen, dürfen E-Mountainbiker ihr hochwertiges Sportgerät durchaus als unterstützenden Lift betrachten.
Zugegeben, Menschen lieben das Bequeme - auch die Radfahrer. Und sie haben jede Menge Spaß dabei. Mit den technisch herausragenden E-MTBs verlieren Anstiege ihren Schrecken und die Vorfreude auf's Mountainbiken steigt. Entspannt kurbeln die E-Mountainbiker und die E-Mountainbikerinnen in der Gruppe bergauf und feilen zudem noch am persönlichen Ausdauertraining.
Die verschafften Vorteile liegen klar auf der Hand: E-MTBs sind zeiteffizient beim Anstieg, hochwertig in der Verarbeitung und leistungsstark.


Wie weit reicht die Akku-Leistung eines E-MTBs?
Die Antwort liegt wie so oft im Detail: Es kommt auf Fahrergewicht, Streckenprofil, Unterstützungsmodus sowie die aufgewendete Kraft des Fahrers selbst an. Als Richtwert für die Reichweite des Akkus beim E-Mountainbiken gilt: MTB-Touren von 50 Kilometern und 1.500 Höhenmetern sind locker zu schaffen. Wer auf Nummer sicher gehen will beim Mountainbiken in Österreich, der packt einen Ersatzakku in den Rucksack.

Welche Touren eignen sich für E-MountainbikerInnen?

Alle E-MTB-Touren sind meist frei von Schiebepassagen und verschaffen Annehmlichkeiten (Akku-Lademöglichkeiten, E-MTB-Verleihe usw.) für den cleveren E-MTB Urlaub im Ötztal.

Euer EBike Guide Ötztal Team